Felix Wohlfahrt (35) Spitzenkandidat der Lauterbacher CDU – Erfolgreiche Fünf-Jahres-Bilanz - Lob für Bürgermeister Vollmöller

Mitgliederversammlung beschließt Kommunalwahlliste

LAUTERBACH. Mit einem Spitzenteam aus sechs Personen - drei Männer, drei Frauen – startet die Lauterbacher CDU in den Kommunalwahlkampf im März 2021. Bei ihrer Mitgliederversammlung mit Aufstellung der Kandidatenliste im Bürgerhaus Heblos verabschiedeten die Unions-Mitglieder eine 48köpfige Liste, auf der unter den ersten 20 Personen rund ein Drittel Frauen sind, berichtete Gunther Sachs, der Sprecher des siebenköpfigen Wahlvorbereitungsausschusses. Darüber hinaus bestehe ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Bewerbern aus der Kernstadt sowie den Ortsteilen. Er stellte die letztlich verabschiedete Vorschlagsliste mit den Bildern der Kandidaten, deren Lebens- und Berufserfahrung und ihr gesellschaftliches Engagement heraus. Sachs erläuterte, dass bei den ersten sechs Plätzen die gesetzliche Wunschvorstellung, bei der Aufstellung nach Möglichkeit Frauen und Männer gleichermaßen zu berücksichtigen erfüllt werden konnte.

CDU-Lauterbach: „Michael Brand hat für erneute Bundestagskandidatur unsere volle Unterstützung“

Mitgliederversammlung mit Delegiertenwahl

LAUTERBACH. Die Vorbereitung der Bundestagswahl im Herbst nächsten Jahres stand im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbandes Lauterbach am Wochenende im Bürgerhaus in Heblos. Stadtverbandsvorsitzender Uwe Meyer wies in seiner Begrüßung auf die Bürgermeisterwahl in Lauterbach am Sonntag, 1. November, hin, die als Novum in Lauterbach erstmals mit nur einem einzigen Kandidaten stattfinde. Amtsinhaber Rainer-Hans Vollmöller, der seit 1996 die Geschicke der Vogelsberger Kreisstadt führe, trete wieder als Einzelbewerber an und werde von der CDU unterstützt. Wegen der coronabedingten Verschiebung der Wahl vom 26. April findet diese nun am 1. November statt.

Ausblick bei Sommertreffen der Lauterbacher CDU auf Bürgermeisterwahl am 1. November und Kreistagswahl im Vogelsberg

Michael Brand und Michael Ruhl zu Gast

 

LAUTERBACH . Die erste Zusammenkunft der Lauterbacher CDU nach den derzeitigen Regeln war das sommerliche Treffen bei der Frischbörner „Zentralstation“ am Wochenende, zu dem Stadtverbandsvorsitzender Uwe Meyer viele Mitglieder der Christdemokraten, allen voran Bürgermeister Rainer-Hans Vollmöller und CDU-Kreisvorsitzenden Dr. Jens Mischak sowie die Ehrengäste, die beiden Abgeordneten Michael Brand (Bundestag) und Michael Ruhl (Hessischer Landtag) begrüßen konnte. 

Ortsrundgang der Lauterbacher CDU-Fraktion in Rimlos: Feinmachen für das Jubiläum 2023

RIMLOS. Die ersten Vorbereitungen für das Ortsteil-Jubiläum „750 Jahre Rimlos“ und aktuelle Probleme standen im Mittelpunkt des Rundganges der Lauterbacher CDU-Stadtverordnetenfraktion. Nach der Begrüßung von interessierten Rimloserinnen und Rimlosern durch CDU-Fraktionsvorsitzenden Felix Wohlfahrt führte Ortsvorsteher Kurt Wiegel die Gäste zunächst durch den alten Dorfkern – jenseits des Schienenstranges der Vogelsbergbahn Fulda-Alsfeld. Dort gebe es auch ein wenig Tourismus, der nicht nur mit der dortigen Mühlengaststätte zu tun habe. Daher sei die weitere Verschönerung des Dorfbildes mit mehr Abfalleimern, Hundetüten oder auch der Begrünung von Abfallcontainern gerade am Helmut-Krätschmer-Platz, wo sich Bürger und Kommunalpolitiker zunächst trafen und austauschten, wichtig.

Sommerreise der CDU-Landtagsfraktionschefin Ines Claus: Erreichtes und Gewünschtes bei der Vogelsberger Polizei

Mit Michael Ruhl MdL und Bürgermeister Rainer-Hans Vollmöller

VOGELSBERGKREIS. Die Veränderungen bei der Vogelsberger Polizei standen beim Besuch der hessischen CDU-Landtagsfraktionsvorsitzenden Ines Claus ebenso im Mittelpunkt wie die Gesamtsituation der hessischen Polizei mit Gewalttätigkeiten gegen Beamte oder auch die ungeklärten Datenabfragen in hessischen Polizeidienststellen. „Die CDU-Landtagsfraktion steht immer an der Seite der Polizei“, hob die erst vor kurzem in das Amt gewählte Verwaltungsjuristin aus dem Landkreis Groß-Gerau vor Führungskräften des Polizeipräsidium Osthessen und der Polizeidirektion Vogelsberg in Lauterbach bei ihrer Sommerreise hervor.

Michael Ruhl MdL: Über 300 mobile Tablets vom Land Hessen für Alten-und Pflegeheime im Vogelsbergkreis

VOGELSBERGKREIS. Um die Trennung von älteren Menschen von ihren Lieben in Heimen abzumildern, hat das Land Hessen für rund 1000 Alten- und Pflegeheime 10 000 Tablets im Wert von 1,4 Millionen Euro beschafft. Für den Vogelsbergkreis sind 315 dieser mobilen Endgeräte vorgesehen, teilt der heimische Wahlkreisabgeordnete im Hessischen Landtag, Michael Ruhl (Herbstein), mit.

Michael Ruhl MdL: Genaue Zahlen für Gewerbesteuer-Kompensation für Kommunen stehen fest – Millionenbeträge in den Vogelsberg, Laubach im Kreis Gießen erhält 883.000 Euro

VOGELSBERGKREIS/LAUBACH. Die durch die Corona-Krise ausgefallene Gewerbesteuer wird den Kommunen in Hessen erstattet. Die grundsätzliche Mittelfreigabe dieser Kompensation beschloss nun der Haushaltsauschuss des Hessischen Landtags, wie der Wahlkreisabgeordnete für Voglsberg und Laubach im Kreis Gießen, Michael Ruhl, mitteilt. Aus dem 'Gute-Zukunft-Sicherungsgesetz' und dem Sondervermögen Corona von bis zu zwölf Milliarden Euro werden als größter Betrag die Ausgleichszahlungen an Kommunen für Gewerbesteuerausfälle in der Krise ausgezahlt. Land und Bund geben in 2020 dafür zusammen 1,2 Milliarden Euro aus, davon Hessen 661 Millionen und der Bund 552 Millionen, informiert Ruhl.

380.000 Euro für die Digitale Verwaltung im Vogelsberg

Michael Ruhl (MdL): Mit dem Förderprogramm ‚Starke Heimat Hessen‘ Digitalisierung der Verwaltung gestützt

 VOGELSBERGKREIS / WIESBADEN. Mit jährlich 20 Millionen Euro in den Jahren 2020 bis 2024 unterstützt das CDU-geführte Hessische Digitalministerium mit dem Förderprogramm ‚Starke Heimat Hessen‘ die Kommunen bei der Digitalisierung der Verwaltung. In der ersten Phase des Förderprogramms werden neben der Bereitstellung der Digitalisierungsplattform Civento im Jahr 2020 für die hessischen Kommunen insgesamt 16 Millionen Euro bereitgestellt.

JU-Lauterbach: 17. Juni ist Gedenktag gegen Willkür- und Gewaltherrschaft

Gespräch mit Prof. Helfenbein über Rolle des SED-Ministers Selbmann aus Lauterbach beim Volkaufstand in der Ostzone

Anlässlich des Gedenkens an die Opfer des Volksaufstands in der DDR und Ost-Berlin vom 17. Juni 1953 erinnert die Junge Union Lauterbach an die Ereignisse in der damaligen Ostzone.

CDU Vogelsberg tüftelt am Grundsatzprogramm der Bundespartei

Neuausrichtung der Kommunikation bei Erhaltung christdemokratischer Werte - Mitgliederoffene Diskussion mit Theologe und Sozialpolitiker Marian Zachow (CDU)

VOGELSBERGKREIS. Die CDU auf Bundesebene ist zurzeit im Umbruch: Nachdem mit Annegret Kramp-Karrenbauer eine neue Vorsitzende gewählt wurde, ist nun die Parteibasis bei der Erarbeitung des neuen Grundsatzprogramms gefragt. Zudem wurde in jüngster Vergangenheit auch ein Kommunikationsproblem der Union in den Sozialen Medien offenbart, welches unter anderem auch durch das Grundsatzprogramm behoben werden soll.

Michael Ruhl und Jürgen Banzer werben für Verfassungsänderung am 28. Oktober -„Staatsziel Infrastruktur stärkt ländlichen Raum“ – Diskussion mit dem Leiter der Enquete-Kommission Jürgen Banzer MdL

 VOGELSBERGKREIS. Am 28. Oktober wird in Hessen nicht nur ein neuer Landtag gewählt, denn die hessischen Bürgerinnen und Bürger dürfen auch in einem Bürgerentscheid über eine geänderte Landesverfassung abstimmen. „Das Thema ist immens wichtig, gerade für den ländlichen Raum“, so CDU-Landtagskandidat Michael Ruhl bei der Veranstaltung im Hotel Sonnenberg in Schotten, der jedoch auch einräumte, dass das Thema in der Öffentlichkeit noch nicht präsent genug angekommen sei.

 

CDA diskutiert über die täglichen Herausforderungen des Einzelhandels

LAUTERBACH (ws). „Der stationäre Handel muss sich permanent neu erfinden“, formulierte Michael Kullmann, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Mitte für die Bundesländer Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland die tägliche Herausforderung des Einzelhandels. Kullmann war aus Wiesbaden zu einer lockeren Gesprächsrunde über die „Zukunft des Einzelhandels im ländlichen Raum“ ins Café Hammerl nach Lauterbach gekommen, zu der die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft eingeladen hatte. „Es wird nicht alles online abgewickelt“, erläuterte Kullmann, das traditionelle Ladengeschäft habe nach wie vor Zukunft. Hier würden die meisten Kundenkontakte gepflegt.

Michael Ruhl jüngster Landtags-Direktkandidat der Hessen-CDU – Kurt Wiegel wieder im CDU-Landesvorstand – Landesparteitag in Wiesbaden

 

WIESBADEN/VOGELSBERGKREIS. Die Kandidatenliste zur Landtagswahl in Hessen am 28. Oktober und die Neuwahl des Landesvorstandes stand im Mittelpunkt des CDU-Landesparteitages in Wiesbaden. Michael Ruhl aus Herbstein ist der jüngste Direktkandidat der hessischen CDU zur Landtagswahl. Der 33jährige Wirtschaftsingenieur und Bundesbankoberrat wurde am Wochenende bei dem Parteitag auf Platz 49 der Kandidatenliste gewählt, teilt CDU-Kreisvorsitzender Dr. Jens Mischak mit. 

CDU-Landtagskandidat Michael Ruhl: „Direktvermarktung braucht Engagement und Einsatz vor Ort" - Ruhl und Wiegel besichtigen Landwirtschafts-Direktvermarkter Rühl in Romrod


ROMROD. Seit mittlerweile 29 Jahren verkauft der Hof Rühl aus Romrod seine aus der Landwirtschaft produzierten Erzeugnisse direkt an den Endverbraucher. Dies nahmen der hiesige CDU- Landtagsabgeordnete Kurt Wiegel sowie sein Nachfolgekandidat, der CDU- Landtagsbewerber Michael Ruhl, als Anlass für einen Besuch des Hofladens und des dazugehörigen Landwirtschaftsbetriebs.

Wo Milch aus der Region zu Babynahrung für Deutschland und die ganze Welt verarbeitet wird

CDU Landtagskandidaten Michael Ruhl (Vogelsberg) und Thomas Hering (Fulda) besichtigten Milupa-Werk in Fulda – 660 Arbeitsplätzen vor Ort mit noch offenen Stellen in der Ausbildung

FULDA/VOGELSBERG. Die beiden CDU-Landtagsbewerber Michael Ruhl (Vogelsberg) und Thomas Hering (Fulda) besichtigten gemeinsam mit dem agrarpolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Kurt Wiegel das Milupa-Werk im Industriegebiet Fulda-Rodges.

Michael Ruhl siegt in der Einzelwertung: Traditionelles Neujahrsschießen der Jungen Union Vogelsberg


HERBSTEIN. Bereits zum 13. Mal lud die Junge Union Vogelsberg zum traditionellen Neujahrsschießen nach Herbstein ein. Die Kreisvorsitzende Jennifer Gießler begrüßte 15 Teilnehmer aus ganz Hessen und freute sich über die zahlreiche Teilnahme zum Jahresstart. Das Neujahrsschießen sei mittlerweile als fester Bestandteil im Terminkalender der lokalen Christdemokratie verankert, so die Kreisvorsitzende.

Vogelsberger CDU: Strategische Ziele mit Direktkandidaten Braun, Brand und Tauber erreicht - Lob für Rathauskandidaten in Herbstein und Mücke

 


MÜCKE/VOGELSBERGKREIS. Wie schon am Wahlabend war auch am Montagabend die Stimmung bei der Kreisvorstandssitzung der Vogelsberger CDU auf dem Maxi-Autohof in Mücke-Atzenhain zweigespalten. Einerseits das schwache Abschneiden der Union auf Bundesebene und das Einziehen der Rechtspopulisten der AfD in den Bundestag, andererseits die Wahlkreisgewinne von Michael Brand, Helge Braun und Peter Tauber sowie das gute Abschneiden von unionsunterstützten Bewerbern bei den Bürgermeisterwahlen in Herbstein und Mücke.

 

Helge Braun (CDU): „Es ist nicht egal wer regiert.“

Helge Braun verdeutlicht beim Bürgergespräch die klaren Positionen der CDU zu den großen Themen der Zeit.

ALSFELD. Gut gefüllt war das Marktcafé Alsfeld, als am Montagabend Staatsminister Prof. Helge Braun, Spitzenkandidat der Hessischen CDU und Direktkandidat im heimischen Wahlkreis den Endspurt zur Bundestagswahl am kommenden Sonntag einläutete. Alsfelds CDU-Vorsitzender Alexander Heinz freute sich in seiner Begrüßung über Gäste aus dem gesamten Altkreis Alsfeld.

MdL Meysner (CDU) in neuer Alsfelder Feuerwache - Zehn Jahre Teleskopmast bei der Lauterbacher Feuerwehr

ALSFELD/LAUTERBACH. Dass die neue Feuerwache in Alsfeld nicht nur aus Fahrzeughallen besteht, wurde beim Besuch des feuerwehrpolitischen Sprechers der CDU-Landtagsfraktion, Markus Meysner, deutlich. Neben den Einsätzen werde nun ein Schwerpunkt für die Aus- und Weiterbildung der Feuerwehrleute aus der Stadt und Umgebung gebildet, erläuterte Bürgermeister Stephan Paule dem Gast aus der Landespolitik. Zusammen mit dem heimischen Wahlkreisabgeordneten Kurt Wiegel besuchte Meysner die neue Wache der Alsfelder Brandschützer, die am Freitag, 9. Juni, mit einem „Blaulicht-Umzug“ mit allen Fahrzeugen, dem Gerät sowie den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr in Betrieb genommen wird. Bürgermeister Paule erläuterte dem Landtagsabgeordneten aus Petersberg (Kreis Fulda), dass die bisherige Unterkunft "In der Au" nicht mehr zeitgemäß und zudem nicht erweiterbar gewesen sei.