Pressearchiv
06.05.2015, 10:05 Uhr
CDU-Besuch bei Jugendherberge: Harfenklänge, Zirkuszelt und Gästemagnet in Lauterbach
LAUTERBACH. Sie liegt ein wenig versteckt am Waldrand an der Landesstraße nach Schlitz und ist doch ein spürbarer Wirtschaftsfaktor und ein kleiner Gästemagnet für Lauterbach. Die Jugendherberge in der Fritz-Ebel-Allee besuchte eine Delegation der Lauterbacher CDU, um sich über die Bedeutung des Ende der 1960er Jahre errichteten Gebäudes, das vor fünf Jahren komplett saniert wurde, zu informieren. Herbergsleiter Michael Pohl hob vor den Unionsvertretern unter Leitung der stellvertretenden CDU-Vorsitzenden Patricia Hammerl-Schönhals (Allmenrod) hervor, dass in der Einrichtung ein 28köpfiges Team jährlich gut über 20.000 Übernachtungen zu betreuen habe.
Michael Pohl (re.) erläutert der CDU-Abordnung mit (von links) Kurt Wiegel MdL (Rimlos), Michael Apel (Lauterbach), Uwe Meyer (Frischborn), Jennifer Gießler (Rudlos) und Patricia Hammerl-Schönhals (Allmenrod) die Bedeutung der „Musik- und Zirkusherberge"
„Wir leben von Stammgästen, denen muss es hier gefallen, damit sie wieder kommen“, unterstreicht Pohl, der die Herberge seit 20 Jahren leitet. Zarte Harfenklänge sind oft in der „Musik- und Zirkusherberge“, wie der Beiname lauten könnte, zu hören, da die Unterkunft des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH) ein europaweiter Treffpunkt für Musiker dieses Zupfinstrumentes ist. Bekannt ist die Jugendherberge auch für seinen Mitmach-Zirkus im entsprechenden Rundzelt und das riesige Außengelände. Heute sei es weniger der Wanderer oder Radfahrer der alleine oder in kleinen Gruppen die Herberge aufsuche, sondern große Vereine, bundesweit agierende Firmen mit ihren Auszubildenden oder Bundestagungen von Familien- und Sozialeinrichtungen. Und natürlich die vielen Schulklassen aus ganz Hessen und darüber hinaus, die die die Lauterbacher Unterkunft mit über 150 Betten in zumeist Vier-Bett-Zimmern gerne aufsuchen. Wichtige Programmpunkte für die Schülerinnen und Schüler seien die historische Altstadt, der Hoherodskopf, bei dem es die zweite Jugendherberge im Vogelsbergkreis gibt, und natürlich das Hallenwellen- und Freibad in der Kreisstadt. Dazu sei natürlich eine gute Anbindung an die Stadt und die Umgebung erforderlich, die etwa durch den Regional-Bus von Schlitz nach Lauterbach umgesetzt werde. Aber auch innerhalb der Stadt seien Buslinien erforderlich, damit Familien nicht immer aufs Auto und große Gruppen auf angemietete Reisebusse angewiesen seien, hob Pohl gegenüber den CDU-Vertretern hervor.

Bilderserie

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU Lauterbach (Hessen)  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.06 sec. | 43371 Besucher