Ortsrundgang der Lauterbacher CDU-Fraktion in Rimlos: Feinmachen für das Jubiläum 2023

10.08.2020
Rimloser Bürger informierten die Lauterbacher CDU-Fraktion beim Rundgang über ihren Ort und die Planungen für das Jubiläumsjahr 2023.
Rimloser Bürger informierten die Lauterbacher CDU-Fraktion beim Rundgang über ihren Ort und die Planungen für das Jubiläumsjahr 2023.

RIMLOS. Die ersten Vorbereitungen für das Ortsteil-Jubiläum „750 Jahre Rimlos“ und aktuelle Probleme standen im Mittelpunkt des Rundganges der Lauterbacher CDU-Stadtverordnetenfraktion. Nach der Begrüßung von interessierten Rimloserinnen und Rimlosern durch CDU-Fraktionsvorsitzenden Felix Wohlfahrt führte Ortsvorsteher Kurt Wiegel die Gäste zunächst durch den alten Dorfkern – jenseits des Schienenstranges der Vogelsbergbahn Fulda-Alsfeld. Dort gebe es auch ein wenig Tourismus, der nicht nur mit der dortigen Mühlengaststätte zu tun habe. Daher sei die weitere Verschönerung des Dorfbildes mit mehr Abfalleimern, Hundetüten oder auch der Begrünung von Abfallcontainern gerade am Helmut-Krätschmer-Platz, wo sich Bürger und Kommunalpolitiker zunächst trafen und austauschten, wichtig.

Die Gestaltung des nach dem früheren Ortsvorsteher Helmut Krätschmer benannten Platzes durch den städtischen Bauhof sei sehr gelungen, auch das Mulchen von Gräben und Seitenrandstreifen werde vom Bauhof sehr gut erledigt. Sorge bereite dem Ortsbeirat indes immer wieder, die Fernblickplattform „Schöne Aussicht“ am Alteberg, die für die Allgemeinheit da sei, aber immer wieder von „rücksichtslosen Zeitgenossen“ verunreinigt würde, kritisierten Ortsbeiratsmitglieder. Ein Anliegen von Ortsvorsteher Wiegel ist der Erhalt der Anrufschranke über die Vogelsbergbahn zwischen Rimlos und Heblos für die örtliche Landwirtschaft sowie Rad- und Wandergruppen. Gerade weil der Bahnübergang der Lauterbacher Straße nicht für landwirtschaftliche Transporte im Abbiegeverkehr geeignet sei. Auch beschäftige sich der Ortsbeirat mit der Schaffung von Bauland, wie Wiegel den Teilnehmern des Rundganges erläuterte. Im „neuen“ Dorfteil in Richtung Lauterbach würden gerade noch verbliebene Baulücken geschlossen. Winfried Frank, der Vorsitzende des Festausschusses, freut sich auf das Jahr 2023, wenn Rimlos dieErsterwähnung im Jahre 1273 begehe, auf viele Gäste aus nah und fern. CDU-Fraktionschef Felix Wohlfahrt versprach diese Themen und die anderen vorgebrachten kleinen Sorgen und Nöte in den städtischen Gremien anzusprechen.